Schulprogramm

von-Zumbusch-Hauptschule Herzebrock-Clarholz

11. Anhang

11.1 Schulordnung

Diese Schulordnung ergänzt die allgemeine Schulordnung (AschO). Sie nimmt Hinweise der ASchO auf und führt sie näher aus.

A. Zusammenleben in der Schulgemeinschaft

Verhalte dich deinen Mitmenschen gegenüber so, wie du selbst behandelt werden möchtest. Gegenseitige Rücksichtnahme und Höflichkeit sollten für dich selbstverständlich sein.

Unser gemeinsames Ziel ist es, jedem Schüler/jeder Schülerin einen schulischen Abschluss zu ermöglichen. Vermeide jede Unterrichtsstörung. Du gefährdest nicht nur deinen Lernerfolg, sondern auch den deiner Mitschüler/innen.

Besondere gegenseitige Rücksichtnahme ist in den Pausen erforderlich. Drängeln, Herumschubsen, Laufspiele u. a. gefährden besonders in den Fluren deine Mitschüler/innen und dich selbst.

Verhalte dich an der Bushaltestelle rücksichtsvoll. Habe Verständnis dafür, dass du beim Einsteigen nicht immer der/die Erste sein kannst. Den Anordnungen der Busfahrer/innen und der Lehreraufsicht musst du auf jeden Fall folgen.

B. Teilnahme am Unterricht, Verhalten in der Schule

Es ist deine Pflicht, regelmäßig am Unterricht teilzunehmen. Musst du wegen Krankheit fehlen, sorge dafür, dass die Schule spätestens am zweiten Tag danach benachrichtigt wird. Wenn du wieder am Unterricht teilnehmen kannst, musst du dem Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin eine schriftliche Entschuldigung deiner Eltern mitbringen.

Bei allen anderen Gründen müssen deine Eltern vorher einen schriftlichen Antrag auf Beurlaubung stellen. Für die Zeit vor und nach den Ferien kann dich nur der Schulleiter beurlauben, und zwar nur in besonders begründeten Ausnahmefällen.

Für eine Woche kannst du mit einer Entschuldigung deiner Eltern vom Sportunterricht befreit werden. Für eine längere Befreiung ist eine ärztliche Bescheinigung erforderlich.

Während der gesamten Unterrichtszeit und bei jeder Schulveranstaltung unterliegst du der Aufsicht der Schule. Das Schulgrundstück darfst du während der Pause nicht verlassen.

Wenn es zum Unterricht geschellt hat, solltest du dich nicht mehr unnötig auf dem Flur aufhalten, sondern dich auf deinen Platz in der Klasse setzen und die Materialien für die kommende Stunde bereitlegen.

Nach deiner letzten Unterrichtsstunde musst du das Schulgelände verlassen.

Nach deiner letzten Unterrichtsstunde musst du das Schulgebäude verlassen. In der Zeit von 12.30 bis 15.00 Uhr kannst du in der Jugendfreizeitstätte St. Christina ein Mittagessen einnehmen, dich im Schülercafé aufhalten oder deine Hausaufgaben anfertigen. Dabei helfen dir ältere Schüler/innen oder die Schulsozialpädagogin.

C. Schule als Lebens- und Wohnumfeld

Alle Einrichtungen der Schule – Räume, Möbel, Geräte – sind auch für dich da. Ihre Anschaffung, Erhaltung und Pflege kosten sehr viel Geld. Vermeide Verunreinigungen und Zerstörungen. Abfälle gehören in die entsprechenden Abfallbehälter. Für angerichtete Schäden – ob gewollt oder ungewollt – bist du verantwortlich. Das ist in deinem späteren Leben als Erwachsener auch eine Selbstverständlichkeit.

Auf dem Schulgrundstück und bei allen Schulveranstaltungen gilt ein allgemeines Rauch- und Alkoholverbot. Auch wenn du schon 16 Jahre alt bist und zu Hause rauchen darfst, ist das im schulischen Bereich für dich nicht erlaubt.

D. Umgang mit Konflikten

Unsere Schule wird von Schülerinnen und Schülern verschiedener Nationalitäten und Konfessionen besucht. Mitunter kannst du die Reaktionen und das Verhalten deiner Mitschülerinnen und Mitschüler nicht verstehen. Das bedeutet dann aber nicht, dass deine Meinung die richtige ist. Unterlasse alles, was das Empfinden deiner Mitschüler/innen verletzen könnte. Du möchtest auch nicht gekränkt werden.

Deine Freiheit endet da, wo das Recht deiner Mitmenschen anfängt. Abfälligkeiten, Beschimpfungen, Bedrohungen – erst recht körperliche Gewalt – sind ein Unrecht und gehören deshalb auch nicht in die Schulgemeinschaft. Mit Angst lebt und lernt es sich schlecht.

Konflikte gibt es in jeder Gemeinschaft. Lerne mit Konflikten angemessen umzugehen. Du hast das Recht, dich zu beschweren, wenn du dich in deinen Rechten verletzt fühlst. Das sollte aber nach dem Unterricht in höflicher Form geschehen. Bevor du dich beim Klassenlehrer/bei der Klassenlehrerin oder bei der Schulleitung beschwerst, versuche den Konflikt selber friedlich zu regeln. Dabei kann dir ein Schüler oder eine Schülerin deines Vertrauens helfen.

E. Unterrichtszeiten

  • 1. Std.: 08.05 – 08.50 Uhr
  • 2. Std.: 08.50 – 09.35 Uhr
  • 3. Std.: 10.00 – 10.45 Uhr
  • 4. Std.: 10.45 – 11.30 Uhr
  • 5. Std.: 11.45 – 12.30 Uhr
  • 6. Std.: 12.30 – 13.15 Uhr

    Herzebrock-Clarholz, den 6. 12. 2000
  • Termine
    Momentan keine Inhalte vorhanden


    Aktuelles
    Momentan keine Inhalte vorhanden


    Login






    Postanschriftvon-Zumbusch-Hauptschule, Jahnstr. 2, 33442 Herzebrock-Clarholz Telefon0 52 45 - 92 91 91 0 Telefax0 52 45 - 92 91 91 1 E-mailsekretariat@hshc.de Internetseitewww.hshc.de / / powered by dev4u® - CMS